Unsere Gesundheit - das ist absolut unmöglich zu kaufen und noch einfacher zu verkaufen. Natürlich kann fast jeder von uns Gesundheit für viele Lebensjahre retten. Und wie schwingt Volksweisheit mit? "Ein armer, gesunder Mann ist viel reicher als jeder kranke Millionär." Ich denke, Sie stimmen zu, dass es wirklich rein ist.

Nichts auf dieser Welt kann mit dem Wert von Gesundheit und Gesundheit von Männern verglichen werden - umso mehr. Viele werden sagen, dass sie die Wahrheit oft und immer wieder gehört haben. Viele Männer versuchen jedoch nicht einmal, ihre Lebensweise zu ändern. Und die schlechten Angewohnheiten von Männern, Rauchen und Alkoholismus? Solche Gewohnheiten sind ein Genie des Bösen, das Teil des männlichen Bewusstseins geworden ist.

Darüber hinaus denken viele von uns einfach nicht über die Konsequenzen nach, die sich aus Alkohol, Tabak oder übermäßigem Missbrauch ungesunder Lebensmittel ergeben. Heute möchten wir uns immer auf eine Gewohnheit konzentrieren, die so schädlich ist wie das Rauchen.

- Moderne Statistiken geben an, dass in unserer Welt die Mehrheit der Bevölkerung Raucher ist - sie machen etwa 58% aller lebenden Menschen aus. Unser Gespräch wird sich natürlich direkt auf die Auswirkungen des Rauchens auf die Macht sowie auf die allgemeine reproduktive und sogar sexuelle Funktion moderner Männer konzentrieren.

Ich muss sagen, dass Nikotin fast in der Lage ist, die Funktion des männlichen Penis direkt zu beeinflussen. Und wenn ein Mann auf sexuelle Probleme stößt, ist es oft notwendig, aufzuhören, um seine sexuelle Funktion zu verbessern und zu verbessern.

Leider ist diese Methode nicht für alle Männer geeignet und aufgrund ihrer Faulheit oder ihrer einfachen Abneigung gegen diese Angewohnheit. Was kann also schwer sein, wenn ständig Nikotin in großen Mengen verwendet wird? Die erste Warnung vor der Annäherung an die Gefahr ist natürlich das episodische Fehlen einer Erektion.

Außerdem wurde seit langem gezeigt, dass die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion als Hauptvorläufer für die Entwicklung eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls angesehen wird. Es sollte verstanden werden, dass ständiges Rauchen zu einem erheblichen Anstieg des Risikos der Entwicklung der gefährlichsten Zustände oder pathologischer kardiovaskulärer Erkrankungen führen kann, die wiederum gelegentlich Impotenz verursachen können.

Im Vergleich dazu erscheinen die Beobachtungen der modernen Statistik im Allgemeinen nicht zu überraschend oder nicht ganz glaubwürdig. Im Gegenteil, solche Beobachtungen scheinen eine reale und unmittelbare Gefahr zu sein, mit der man kämpfen kann und muss.

Tabak ist in der Lage, die sexuellen Funktionen von Männern auf allen Seiten zu übertreffen. In der Regel können atherosklerotische Plaques zu Beginn der Entwicklung der Tabaksucht an den Wänden aller Gefäße gefährlich sein (und die Genitalien sind in diesem Fall keine Ausnahme). Im Laufe der Zeit kann sich der Blutfluss in den Blutgefäßen erheblich verringern.

Darüber hinaus ist die Produktion von männlichen Geschlechtshormonen, die der männliche Körper benötigt, infolge einer Abnahme der Blutversorgung erheblich reduziert. Im männlichen Körper tritt eine viel geringere Menge an sekretorischer Sekretion auf, was bei modernen Männern nur zu einer signifikanten Abnahme des sexuellen Verlangens (der sogenannten Libido) führt.

Lassen Sie uns noch einmal auf die Arbeit moderner Statistiker eingehen, die sagen, dass im Alter von 30 oder 50 Jahren etwa 120.000 moderne Männer an Hilflosigkeit leiden. Etwa 15% dieser Männer verbinden Entwicklung mit sexueller Dysfunktion mit langfristigem Rauchen.

- Ich denke, es ist kein Geheimnis, dass vollständige Familienbeziehungen, Nähe und Geborgenheit sowie die Befriedigung einer solchen Nähe unter starken Rauchern gefährdet sind . Heutzutage stürzen viele Familien einfach wegen der wachsenden Probleme der Unzufriedenheit mit dem Sex in jeder Hinsicht.

Manchmal lösen sich Familien aus Designgründen des Kindes, die Raucher oft begleiten.

Wir denken jetzt für eine Minute nach. Wenn ein Mann unmittelbar vor der bevorstehenden sexuellen Intimität ein paar Zigaretten raucht, sollte er darauf vorbereitet sein, dass das frühe Rauchen seine sexuelle Erregung aktiv hemmt. Infolgedessen kann es zu einer starken Abschwächung der Erektion kommen, was für einen Mann nicht von Vorteil ist.

Leider führt all dies nur zu einem Ergebnis: Ein ernsthafter Konflikt mit der Frau und die Entwicklung sehr unangenehmer Gefühle äußern sich im Inneren.

Die Verringerung der Leistung während des Rauchens tritt nicht nur bei Männern auf, die das Erwachsenenalter erreicht haben

Unglücklicherweise gehen all dies nicht über die jüngsten Raucher hinaus. Und der Hauptgrund ist die signifikante vasokonstriktorische Wirkung von Nikotin.

Nikotin wirkt sich im Allgemeinen negativ auf männliche Blutgefäße aus, einschließlich auf Gefäßen, die den männlichen Penis vollständig durchbluten sollen. Natürlich ist eine schlechte (oder weniger) Erektion oder ein völliges Fehlen einer solchen Folge die Folge davon, dass nur wenige Zigaretten unmittelbar vor dem geplanten Geschlechtsverkehr geraucht werden.

Bislang wurden zahlreiche groß angelegte Studien durchgeführt, um die Auswirkungen des Rauchens auf die Stromversorgung aufzudecken. Während dieser Studie fanden Experten heraus, dass die meisten Raucher fast ständig (unmerklich für den Raucher selbst) die Blutversorgung und den Blutdruck im Penis senkten. Dies macht es früher oder später, führt aber immer noch zur Vervollständigung und in manchen Fällen zu teilweiser Hilflosigkeit.

Darüber hinaus wurde eindeutig gezeigt, dass eine absolut direkte Abhängigkeit von der Impotenz von der effektiven Dauer der Dauer des Rauchens und von der Gesamtzahl der Zigaretten, die ein Mann pro Tag raucht, besteht.

Die hauptsächlichen Einwände vieler männlicher Raucher

Viele Männer werden versuchen, all das in Frage zu stellen. Wir rauchen zum Beispiel die Hälfte des Lebens und gleichzeitig sind wir alle wunderbar auf der Stirn der Liebe. Und hier haben Ärzte den Rauchern etwas zu sagen.

Mit großem Bedauern ist derselbe Prozess der Verschlechterung oder Schwächung sexueller Aktivitäten, der mit dem Rauchen verbunden ist, recht langwierig und daher für einen Mann nicht gleichzeitig wahrnehmbar. Es besteht jedoch Suchtgefahr, da die Folgen dieses Phänomens völlig irreversibel sein können.

Zugegeben, ein verhärteter Raucher kann den aktuellen Gesundheitszustand einfach nicht damit vergleichen, wenn er überhaupt nicht geraucht hat. Der wirkliche Unterschied zwischen Männern, die rauchen und die kein Nikotin verwenden, tritt erst nach vier oder sogar fünf Jahren aktivem Rauchen auf. Und es ist ganz klar, dass die Libido einer Person, die überhaupt nicht raucht, die eines eingefleischten Rauchers nicht mehr übertrifft.

Einige Männer ihres Alters sagen, dass sie nach einer Weile in ihrem Leben mit dem Rauchen aufhören konnten und die Sexualfunktion nicht vollständig wiederhergestellt wurde. Die meisten von uns verstehen, dass eine schlechte Angewohnheit wie Rauchen nicht der einzige Faktor ist, einer der Faktoren, die die männliche Erektion negativ beeinflussen können.

Daher stellen wir fest, dass manchmal sogar ein vollständiger Rauchstopp nicht ausreicht, um die erektile Funktion wiederherzustellen. Obwohl viele Männer (vor allem in relativ jungen Jahren) dennoch dazu beigetragen haben, eine vollständige Errichtung der direkten Ablehnung jeglicher Art von Rauchen und ohne weitere medizinische Intervention wiederherzustellen.

Wenn Sie sich also als einen echten Mann betrachten wollen, der seine "männliche Gesundheit" und in diesem Zusammenhang die sexuelle Gesundheit zu schätzen weiß, ist es ratsam, alle Anstrengungen zu unternehmen, um diese schlechte Angewohnheit loszuwerden - das Rauchen alltäglich.

  • Cialis 5 mg Medikamente für erektile Dysfunktion

    Jahre Viagra. 1998 Sildenafil (Viagra) wird vom US-amerikanischen Pharmakonzern Pfizer vermarktet. Es ist eine echte Revolution im andrologischen Bereich, aber nicht nur: kulturell, sozial. Endlich eine Tablette, die die sexuelle Leistungsfähigkeit von Jungen in Not verbessern kann. Nach diesem Aufkommen machten sich andere Pharmafirmen auf die Arbeit, [...]

  • LEVITRA (VARDENAFIL) DAS ANDERE TABLETT FÜR EREKTILE STÖRUNGEN

    Mit dieser Pille haben viele Männer wertvolle Unterstützung und Hilfe bei erektilen Dysfunktionsstörungen. Levitra wird jetzt unter ärztlicher Verordnung verkauft. Um das Medikament wirksam einsetzen zu können, ist es ratsam, dies zu tun. Wenn das erektile Problem weiterhin besteht, wird der Hausarzt Levitra vorschreiben, wenn Sie offensichtliche [...]

  • Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion

    Männer und Frauen mit einer Herzerkrankung sollten über die Natur informiert sein mögliche sexuelle Aktivität als Teil eines integrierten Ansatzes für die Rehabilitation. Einige Therapien liefern ermutigende Ergebnisse bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion. Derzeit gibt es keine Belege dafür, dass die Therapie der erektilen Dysfunktion [...]

  • Erektile Dysfunktion

    Wir sagen, dass ein Misserfolg in der intimen Handlung mit dem Partner jedem passieren kann, es ist normal und kann tausend Erklärungen haben. Eine der banalsten kann nur die Verdauung sein, besonders nach einer Bei einem schweren und reichhaltigen Mittagessen absorbiert die Verdauungsphase den größten Teil der körpereigenen Energien. In dieser [...]

  • Die häufigsten Fehler

    Wie die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Andrologen zeigen In Spanien verwirrten sie 70% der Männer, die erfolglose Erfahrungen mit PDE-5-Hemmern hatten. Laut Professor Jacob Raefer, Professor für Urologie an der University of California, ist der Hunger nach Informationen die Ursache aller Übelkeiten: Männer wissen einfach nicht, wie sie diese [...]